Man nehme einen akribischen Kommissar, der sein berufliches Handeln stets an den bürokratischen Vorgaben ausrichtet und die Distanz bevorzugt. Beruf und Privatleben weiß er gut zu trennen - das Siezen gehört für ihn zum guten Ton. Fügt man nun einen vorlauten Privatermittler hinzu, für den Regeln, Akten und Formulare eine reine Schikane sind und würzt diese Kombination noch mit Mord und Totschlag, dann kann man davon ausgehen, dass das Chaos perfekt ist!

 

Wie sollen dabei noch die Täter dingfest gemacht werden?

 

Das bleibt in jeder neuen Episode "wieselflink und brandtgefährlich" abzuwarten. Eins ist aber sicher: Das ungleiche Ermittler-Duo wird sich die ein oder andere Spitze kaum verkneifen können und nicht immer einer Meinung sein.